5 Buchtipps für einen frischen Blick auf Marketing, Arbeit und digitale Transformation

Ich habe dieses Jahr einige Bücher gelesen, oder sagen wir besser: gehört, die meinen Blick auf Wirtschaft, Arbeit und Marketing nachhaltig verändert haben. Fünf der besten stelle ich hier als inspirierende, wirklich lohnende Lesetipps für den Start ins neue Jahr vor. 

Donald Miller: Building a Story Brand

Buch bei Amazon

Zugegeben: vieles von dem, was Donald Miller in seinem Buch schreibt, hat man als Kommunikationsmensch schon mal gehört. Dennoch ist sein Buch lohnende Lektüre für Marketingleute.

Miller arbeitet prägnant heraus, worauf es bei Marketing Kommunikation wirklich ankommt und welche menschlichen Verhaltensmuster es dabei im Blick zu behalten gilt: Jeder Mensch sucht nach Möglichkeiten, sich im Leben zu verbessern – und dies unter Einsatz möglichst geringer Energie.

Miller lehrt uns, in der Kommunikation konsequent vom Kunden her zudenken. Und er zeigt auf, warum wir das mega Hype-Wort „Storytelling“ immer wieder falsch verstehen: allzu oft neigen wir dazu, die Marke oder das Unternehmen zum Hero der Geschichte zu machen, wo doch stattdessen der Kunde der Held sein sollte.

Miller liefert ein praktisch anwendbares Framework, um die Geschichte der eigenen Marke aus Sicht der Kunden und ihrer Bedürfnisse zu entwickeln. Letzten Endes ist Millers Ansatz eine zeitgemäße Alternative zu klassischen Modellen der Marken- und Kommunikationsstrategie.

Stefan Merath: Die Kunst, seine Kunden zu lieben

Stefan Merath ist Bestsellerautor und Business Coach. Seine Bücher richten sich primär an Unternehmer, bieten aber auch wertvolle Inspiration für Führungskräfte, Manager und im Falle dieses Titels für Strategen. Anhand einer fiktiven Geschichte über den Inhaber einer Event-Agentur zeigt Merath, wie man eine Unternehmensstrategie systematisch vom Kunden her entwickelt.

Aber auch die Persönlichkeit und die Werte des Unternehmers und damit die Kultur des Unternehmens insgesamt spielen in Meraths System eine entscheidende Rolle. Er kombiniert klassische Strategiemodelle mit Erkenntnissen der Neurowissenschaften und leitet daraus einen Ansatz ab, der herkömmlichen Strategiemodellen eine entscheidende Komponente hinzufügt: Emotionen!

Nach diesem Buch haben Sie einen anderen Blick auf das Thema Strategie – versprochen!N

Jeff Sutherland: Die Scrum Revolution

Über Scrum & Agile reden alle. Da kann es sicher nicht schaden, einmal jemand zuzuhören, der sich mit dem Thema wirklich auskennt. Jeff Sutherland darf dies als einer der Mitbegründer von Scrum wohl für sich in Anspruch nehmen.

Sein Buch bietet eine plausible, einfach nachzuvollziehende Darstellung der zugrundeliegenden wissenschaftlichen Erkenntnisse sowie der Denk-und Vorgehensweisen in Scrum. Zudem macht Sutherland unmissverständlich klar, welches Menschenbild hinter Scrum steckt.

Scrum Revolution ist eine hervorragende Einführung ins Thema und Pflichtlektüre für alle, die sich bisher nicht ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben. Festgefahrene Vorurteile, Glaubenssätze und alte Denkfehler purzeln während der Lektüre gleich reihenweise.

Wer die nächsten 20 Jahre weiter mit der digitalen Transformation Schritt halten möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

Lars Vollmer: Zurück an die Arbeit!

Lars Volmer ist Autor, Berater und als Mitbegründer des Intrinsify Networks einer der Gurus der deutschen New Work Szene. Er selbst würde bei der letzteren Charakterisierung wahrscheinlich laut aufschreien. Und seine fulminante Streitschrift gegen die Irrungen und Wirrungen der modernen Arbeitswelt macht auch gleich klar, warum:

„New Work“ hat wenig mit Kuschelatmosphäre, Managern in Sneakers und tätowierten Designern am Kicker zu tun – aber viel mit echter, ehrlicher Arbeit. Sein unterhaltsam geschriebenes und in der Hörbuchfassung von ihm selbst gelesenes Buch rechnet schonungslos mit liebgewonnen Ritualen, überkommenen Denkmustern und übertriebenen Prozess-Fetischen der klassischen Management Lehre ab.

Er zeigt Unternehmen Wege auf, sich wieder darauf zu besinnen, für was sie eigentlich geschaffen sind – und was sie am besten können sollten: echte Wertschöpfung für echte Kunden schaffen.

Weg mit unnötigen Meetings, langweiligen Reportings und politischen Spielchen! Zurück an die eigentliche Arbeit! Für mehr Freude, Wirksamkeit und ökonomischen Erfolg.

Benedikt Herles: Zukunftsblind

Mein letzter Buchtipp hat es richtig in sich. In Deutschland wird immer noch viel lieber und häufiger über „Digitalisierung“ statt über„digitale Transformation“ gesprochen. Darin kommt zum Ausdruck, wie dramatisch die Folgen der technologischen Revolution immer noch unterschätzt werden.

Benedikt Herles geht in seinem Buch gleich drei oder vierSchritte weiter: in einem Parforceritt, der einen beim Lesen oder Hören regelrecht atemlos macht, analysiert er die großen Zusammenhänge dessen, was er die „technologisch-wissenschaftliche Zeitenwende“ nennt.

Es geht um KI, neuronale Netze, Blockchain und die Gravitationskraft der digitalen Superkonzerne – aber auch um Felder bahnbrechenden wissenschaftlichen Fortschritts, über die nach Meinung von Herles in Deutschland viel zu wenig gesprochen wird: So zum Beispiel Gendesign, Biotechnologie, Neurowissenschaften, Medizin und die Verschmelzung dieser und anderer Disziplinen mit den explodierenden Segnungen der IT Welt.

Das Buch analysiert die Hintergründe und Zusammenhänge dieser Megatrends und zeigt auf, wie weitreichend und grundlegend sie nicht nur unsere Welt, sondern unser gesamtes Weltbild verändern.

Im Vergleich dazu wirken die in Deutschland vorherrschenden Diskussionen über bessere Netzabdeckung, Elektromotoren in Autos oder iPads anSchulen wahlweise putzig – oder beängstigend rückständig.
Aber keine Sorge: Benedikt Herles liefert die Vision einer positiven Variante unserer Hightech Zukunft gleich mit.

Wenn Sie dieses Jahr noch ein Buch lesen möchten – nehmen Sie das!

Christian Münch

Ich bin Freelance Digital Stratege und Interim Manager aus Köln. Der digitale Wandel begleitet mich seit Ende der 90er Jahre und ist für mich Leidenschaft und Beruf.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.